Aktuelles

Fakten und aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie unsere Pressetexte und -veröffentlichungen, Marktkommentare sowie unsere Geschäftsberichte zum Download.

Presse
|
Marktkommentare
|
Geschäftsberichte

 

 

Presseartikel

9. Juni 2017, Börsen-Zeitung: Schröderbank baut auf Kernmärkte

Im Gespräch: Helmuth Spincke und Thomas Welling
Immobilienfinanzierungen in Hamburg und Berlin sorgt für kräftiges Wachstum – Rekordjahr 2016

Artikel der Börsen-Zeitung: Schröderbank baut auf Kernmärkte

15. Februar 2017, Wirtschaftswoche: Die Kleinen ganz groß

Der Wind der US-Rally reicht bis in die zweite und dritte Frankfurter Reihe. Während Musterdepotautor Sönke Niefünd die Gründe für das dicke Plus nennt, warnt Georgios Kokologiannis vor Übertreibungen an den Märkten.

Artikel der Wirtschaftswoche: Die Kleinen ganz groß

31. Dezember 2016, Bergedorfer Zeitung: Börsenausblick 2017 Hamburger Banker sind überwiegend optimistisch – Evotec war 2016 beste Aktie

Sönke Niefünd, Anlagestratege der Otto M. Schröder Bank veranschlagt den DAX-Jahresendstand 2017 auf lediglich 11 300 bis 11 500 Punkte, was praktisch einer Seitwärtsbewegung entspräche.

Zum Artikel http://m.bergedorfer-zeitung.de/incoming/article209120063/DAX-steigt-auf-12-400-Punkte.html

30. Dezember 2016, Hamburger Abendblatt Börsenausblick 2017: Was Hamburger Analysten erwarten

Hamburger Aktienexperten rechnen für 2017 damit, dass der DAX bis auf 12.400 Punkte steigt. Für Anleger gibt es kaum eine Alternative. Unsere Prognose mit 11.300 bis 11.500 Punkten kommentiert Sönke Niefünd, fachlich Verantwortlicher der Vermögensverwaltung.

Zum Artikel des Hamburger Abendblatts:
https://www.abendblatt.de/hamburg/article209121749/Neues-Boersenjahr-Was-Hamburger-Analysten-erwarten.html

23. Dezember 2016, Die Welt: Der gläserne Fondsmanager

Aktive Fondsmanager haben ein Imageproblem: Einigen von ihnen wird vorgeworfen, zu sehr an den jeweiligen Indizes zu „kleben“. Als „Index-Schmuser“ werden sie bezeichnet. Wieso also nicht gleich einen ETF kaufen?

Zum Artikel von die Welt:
https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article160539229/Der-glaeserne-Fondsmanager.html

10. Dezember 2016, Gastkommentar bei der Börse Hamburg-Hannover: Was dürfen wir in den letzten Wochen des Jahres 2016 an den Kapitalmärkten erwarten?

Die europäischen Indizes sind nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum in Italien kurzfristig in ihre alten Seitwärtsmuster zurückgefallen. Es stellt sich nun wieder die Frage, wie es in Richtung Jahresende weiterläuft.

Den Gastkommentar von Sönke Niefünd, Vermögensverwaltung, finden Sie unter: http://scnem.com/a.php?sid=a55xp.25qbj2s,f=5,u=c4bc1949997453af4e04398dbecbfbe0,n=a55xp.25qbj2s,p=1,artref=6265929,l=fm984c.1c0a00d

5. Dezember 2016, Citywire Interview: Junger Kaufmann der alten Schule

Ein ausführliches Interview von Sönke Niefünd über die Philosophie und Handlungsmaxime der individuellen Vermögensverwaltung bei der Otto M. Schröder Bank AG.

Citywire Interview, ab Seite 16. Mehr Details unter https://issuu.com/citywire/docs/citywire_germany_december_2016/1?ff=true&e=11995495/41345403

2. Dezember 2016, Weser Kurier: Ende der extremen Niedrigzinsen

Für eine 10-jährige Zinsbindung müssen inzwischen bis zu 1,77 Prozent Zinsen bezahlt werden. Auch die Bremer Institute haben die Baugeldzinsen erhöht.

Zum Artikel des Weser Kuriers:
http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Ende-der-extremen-Niedrigzinsen-_arid,1508391.html

30. November 2016, Hamburger Abendblatt: Höhere Zinsen: Das Baugeld in Hamburg wird teurer

Im Sommer freuten sich Immobilienkäufer noch über Baugeldzinsen von knapp einem Prozent. Immobilienkredite kosten 30 Prozent mehr als vor zwei Monaten. Sparer profitieren kaum von höheren Zinsen.

Zum Artikel des Hamburger Abendblatts:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article208819703/Hoehere-Zinsen-Das-Baugeld-in-Hamburg-wird-teurer.html

29. November 2016, Citywire-Gespräch Sönke Niefünd: „Dividenden-Titel sind nicht so sicher wie Anleihen“

Für Sönke Niefünd, Leiter der Vermögensverwaltung bei der Hamburger Privatbank Otto M. Schröder Bank, sind Dividenden zwar der neue Zins. Allerdings erwecke dies auch den Eindruck, dass Dividenden-Titel so sicher wie

Anleihen seien. Dies sei nicht der Fall. So Niefünd im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Das Citywire Gespräch mit Sönke Niefünd finden Sie unter http://citywire.de/news/sonke-niefund-dividenden-titel-sind-nicht-so-sicher-wie-anleihen/a974751

19. September 2016, Wirtschaftswoche

Bayer und Monsanto: Übernahme bereitet Anlegern Kopfzerbrechen

Der neue Großkonzern dürfte wichtige Kriterien für den Verbleib in Nachhaltigkeits-Indizes nicht erfüllen. Weil das für viele institutionelle Anleger ein Ausschlusskriterium bei ihren Engagements ist, könnte die Aktien darunter leiden.
>> Wirtschaftswoche: Übernahme bereitet Anlegern Kopfzerbrechen

01. August 2016, Handelsblatt

Mit Nachhaltigkeit zum besseren Depot

Ab August übernimmt Anlagestratege Sönke Niefünd von der Hamburger Schröder Bank die Führung eines der Handelsblatt-Musterdepots. Sein Fokus: Geldanlage mit dem Nachhaltigkeitsfaktor.
>> Handelsblatt:  Mit Nachhaltigkeit zum besseren Depot


Pressetexte

19. Februar 2016

Kapitalmarktausblick Otto M. Schröder Bank AG: Seitwärtsbewegung bei hoher und noch zunehmender Volatilität im Jahr 2016 wird erwartet

Im Zuge des Kapitalmarktausblicks der Otto M. Schröder Bank AG in der hanseatischen Wertpapierbörse gaben Thorsten Johannsen und Sönke Niefünd Einblicke über die aktuellen Geschehnisse an den Kapitalmärkten. Die Privatbank ist der Überzeugung, dass eine Korrektur am Aktienmarkt auch Chancen bieten kann. Unternehmensgewinne, Dividendenrenditen und Kurs-Gewinn-Verhältnisse seien auf attraktiven Bewertungsniveaus.
>> Pressemitteilung: Kapitalmarktausblick der Otto M. Schröder Bank AG Februar 2016


Pressemappe

 

Unternehmenstext

Otto M. Schröder Bank AG – die Hanseatin unter den Privatbanken
>>Unternehmenstext Otto M. Schröder Bank AG (PDF, 214 KB)

Factsheet

Zahlen und Fakten zur Otto M. Schröder Bank AG
>> Factsheet (PDF, 66 KB)

Leistungen im Überblick

Kerngeschäftsfelder der Otto M. Schröder Bank AG sind Vermögensanlage und Immobilien-Zwischenfinanzierungen im Wohnungsbau.
>>Leistungen Otto M. Schröder Bank AG (PDF, 212 KB)

Helmuth Spincke, Vorstandsvorsitzender der Otto M. Schröder Bank AG

>> Bild Helmuth Spincke (JPG,  4,2 MB)

Thomas Welling, Vorstand der Otto M. Schröder Bank AG

>> Bild Thomas Welling (JPG, 4,8 MB)

 

1. Dezember 2016: Unser Jahresausblick 2017

Für uns stellt sich die Frage, ob dies dem DAX in den verbleibenden Wochen in 2016 oder im Jahr 2017 gelingen könnte? Die Herausforderungen in Europa haben zugenommen, denn es steht nicht nur eine Entscheidung in Italien und Frankreich an, sondern auch wir in Deutschland haben zu entscheiden – im September bei der Bundestagswahl.
>> Marktkommentar: Jahresausblick 2017 (PDF, 510 KB)

5. November 2016 21. Börsentag Hamburg

Vortrag: „Im Spannungsfeld der Notenbanken – Wie investieren die Handelsblatt-Experten?“

Bei Deutschlands größtem Börsentag werden Georgios Kokologiannis, Finanz- und Wirtschaftszeitung Handelsblatt und Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank AG Einblick in die Handelsblatt Musterdepots geben.
Wann: Samstag, 5. November 2016, 13 – 14 Uhr, Raum Comptoir 30 im EG, Wo: Handelskammer Hamburg
>>Mehr Details zum Vortrag beim 21. Börsentag Hamburg (PDF, 494 KB)

27. Oktober 2016 Marktkommentar

Was dürfen wir im November erwarten?

Seit August 2016 bewegt sich der deutsche Leitindex seitwärts. In den kommenden Wochen dürften erneut die Real- und Geldpolitik, die US-Präsidentschaftswahl, das Aufleben der Eurokrise durch UK und Griechenland im Mittelpunkt der Kapitalmärkte sein.
>> Marktkommentar: Was dürfen wir im November erwarten? (PDF, 461 KB)

29. September 2016 MARKTKOMMENTAR

Clinton gegen Trump: Wen würde die Börse wählen?

Die heiße Phase im US-Präsidentschaftswahlkampf ist eröffnet. In den USA fand schon das erste TV-Duell der beiden Kandidaten statt. Wir haben in dem aktuellen Marktkommentar verschiedene Szenarien aufgezeigt.
>> Marktkommentar: Clinton gegen Trump: Wen würde die Börse wählen? (PDF, 431 KB)

2. September 2016 MARKTKOMMENTAR

Börsennotierte Beteiligungsgesellschaften

In unserem Marktkommentar im Augsut beschäftigen wir uns mit börsennotierte Beteiligungsgesellschaften – von der Mittelstandsholding bis zum Wagniskapitalgeber. Eine Beteiligungsgesellschaft ist ein Unternehmen, dessen Geschäftsaktivität hauptsächlich darin besteht, Beteiligungen an anderen, eigenständigen Unternehmen zu erwerben. Diese können langfristig gehalten oder nach einiger Zeit veräußert werden.
>> Marktkommentar: Börsennotierte Beteiligungsgesellschaften (PDF, 321 KB)